Schon gewusst…

…dass Konrad Zuse, der Erfinder des Computers, auch künstlerisch tätig war?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Die d(OCUMENTA) 13 präsentiert eine Auswahl von Aquarellen, Filztift- und Kreidezeichnungen und Ölbildern, die zwischen 1926 und 1967 entstanden sind, dazu Bücher und Kataloge (aus denen der künstlerische Einfluss etwa Lyonel Feiningers ersichtlich ist) sowie ein Konstruktionsmodell der Z1. Die Ausstellung ist in der Orangerie zu sehen, wo die Z11 zur ständigen Sammlung gehört.“
(Das Begleitbuch/The Guidebook, S.228)

Mehr über diesen bedeutenden Mann? Das Konrad Zuse Internet Archive verfügt über unzählige Dokumente von ihm und über ihn. Für einen etwas anderen Blick auf seine Kunstwerke – die technischen wie künstlerischen – empfiehlt sich jedoch ein Besuch der Orangerie.

(mb)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Schon gewusst…

  1. Liebe Daniela, ich selbst habe meine Jugend in Hünfeld verbracht. Dort lebte Konrad Zuse. Hätte nie gedacht, dass er in einer dOCUMENTA, documenta oder DOCUMENTA zu sehen ist.
    Mein Onkel hat bei ihm gelernt.
    Grüße und weiter viel Freude im schaffen
    Markus Hühn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s