„Faces and Phases“

Transmenschen in Afrika haben es schwer. Zanele Mohuli mit einer Momentaufnahme schwarzer Homosexueller.

In der Neuen Galerie werde ich, als ich in der oberen Etage fröhlich um die Ecke biege, von diesen Menschen überrascht! Sie starren mich regelrecht an! Gleichzeitig faszinieren sie mich! Denn all die Menschen auf diesen wunderschönen Portraits haben eine wahnsinnige Ausdruckskraft. Die südafrikanische Fotografin Zanele Mohuli zeigt hier, dass es auch „schwarze queere Identitäten“ gibt und macht sie auf den Portraits sichtbar. „Faces und Phases handelt von unseren Geschichten und unseren Kämpfen“, so heißt es auf der Beschreibung. Auf den Fotos sind schwarze Lesben und Transmenschen von vielen verschiedenen Orten zu sehen. Sie alle sollen beweisen, dass diese sogenannten Queermenschen nicht hässlich, sondern vor allem ästhetisch sind. Alle haben eine eigene Geschichte und führen einen eigenen Kampf. Einen Kampf für Akzeptanz und Toleranz. Zanele Mohuli hat als bildende Aktivistin eine Reise gemacht und das Ergebnis steht nun in der Neuen Galerie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s