Kunst, statt Eitelkeit und Macht – Beruhigung im Streit mit der Kirche?

„Noch bevor der Bildhauer Stephan Balkenhol seine Ausstellung in Kassel eröffnet hat, gab es Streit um seine Aluminiumfigur auf einer goldenen Kugel im Turm der katholischen Sankt-Elisabeth-Kirche am zentralen Friedrichsplatz. Die Documenta-Chefin Carolyn Christov-Bakargiev stört sich an der Figur, die sich um ihre Achse dreht. In ART zieht Stephan Balkenhol Bilanz.

[…]

Was für Lehren ziehen Sie aus der Aktion?

Ich versuche mich davon nicht beirren zu lassen und arbeite weiter. Es wäre aber schön, wenn die Sache eine Frucht bringt, dass man darüber redet, was falsch gelaufen ist.

Ist die Documenta denn bereit zu diesem Dialog?

Frau Christov-Bakargiev hatte in ihrem Anruf ihre Bestürzung zum Ausdruck gebracht. Dann hat sie vorgeschlagen, dass Sie meine Ausstellung unter meiner Führung anschaut. Darauf würde ich eingehen: Wir führen uns gegenseitig über unsere Ausstellungen und reden über Kunst – und nicht über Eitelkeit und Macht.“

Zum kompletten Interview von Adrienne Braun mit Stephan Balkenhol: art Das Kunstmagazin
(mb)

Resignation: Macht es sich die Kirche damit allzu leicht?

Man mag der d(OCUMENTA) totalitäres Verhalten in Bezug auf Konkurrenzkunst vorwerfen, doch darf es sein, dass eine Institution, wie die Evangelische Kirche, sich so widerstandslos beugt? Sie wirkt paralysiert und muss sich nun mit unangenehmen Fragen zu ihrem NICHTStun auseinandersetzen.

Scheitert hier mehr als nur ein kirchlicher Ausstellungsbetrieb? Tà katoptrizómena hält den provokativen Spiegel vor – auch stilistisch: STRG+A recommended!

Aus dem Vorwort der aktuellen Ausgabe:

Liebe Leserinnen und Leser,

diese Ausgabe des Magazins für Kunst | Kultur | Theologie |Ästhetik ist ein Protest, ein Ausdruck des Entsetzens darüber, dass die Evangelische Kirche sich der Herausforderung durch die Bildende Kunst der Gegenwart schnöde und grundlos entzogen hat.

[…]

Diese Provokation des NICHTS ist aber eine andere, als die, die Entscheidungsträger zu ihrer eigenen Rechtfertigung vorbringen. Diese Ideenlosigkeit provoziert Abkehr, nicht Abkehr von der Religion und von der Gottesfrage, nicht Abkehr von der Kunst, sondern Abkehr von einer Institution, die sich der Herausforderung der Zeitgenossenschaft erst gar nicht mehr stellt.

[…]

Die katholische Kirche beharrt hingegen auf Balkenhols Exponat und der Ausstellung

Die katholische Kirche beharrt auf Balkenhols Exponat und der Ausstellung

(mb)